Zwischen- und Abschlussprüfungen der Mikrotechnologen

Die IHK Zwischen- und Abschlussprüfungen der Mikrotechnologen

werden durch unseren versierten Fachprüfungsausschuss für Mikrotechnologien

abgenommen.

 

Als einer der wenigen Prüfungsstandorte in Deutschland entwickelt unser

Prüfungsausschuss eigene Prüfungen im Namen der IHK.

Hierbei wird größter Wert darauf gelegt, den unterschiedlichen Fachrichtungen

und den vielfältigen betrieblichen Ausbildungshintergründen der Mikrotechnologen

besonders auch im Rahmen der Prüfungen gerecht zu werden.

 

Die Zwischenprüfungen finden im 2. Ausbildungsjahr

jeweils am Ende des 3. Berufsschulblocks statt.

Im Rahmen der Zwischenprüfung werden vier technische Teilprüfungen

mit schriftlichen und praktischen Anteilen abgelegt.

Teilprüfungen sind z.B.:

- Überblick über die Prozesstechnologien

- Inspektion und Qualitätssicherung

- Reinraumtechnologie

- Grundlagen der Aufbau- und Verbindungstechnik einschließlich Inspektion

- Nasschemie, Ätzen, Messtechnik, Sicherheitsaspekte u.ä.

- Elektrotechnische Schaltungen einschließlich Messtechnik

 

Die Abschlussprüfungen finden im Verlauf der zweiten Hälfte des 3. Ausbildungsjahrs statt.

Sie bestehen aus einem betriebsspezifischen Teil

(Projektarbeit einschließlich Projektdokumentation, Präsentation und Fachgespräch)

und einem übergreifenden Teil in Form einer schriftlichen Abschlussprüfung.

Die schriftliche Abschlussprüfung gliedert sich in drei Teilprüfungen.

Zwei Teilprüfungen finden im Bereich der Fertigungs- und Prozesstechnologien

(einschließlich QM u.ä.), eine Teilprüfung im Bereich WISO statt.

Download des Projektantrags und der Vorgaben

 

Für Informationen und Rückfragen zur Ausbildung und zu den Prüfungen stehen wir Ihnen sehr gerne bundesweit zur Verfügung.

Senden Sie uns einfach eine kurze Mail mit Ihren Kontaktdaten an

Info@Mikrotechnologien.de

 

www.Mikrotechnologien.de ...
... die Internetpräsenz des Fachbereichs Mikrotechnologien